30 Jahre Abi 1992

Markus hat uns vor kurzem daran erinnert, dass sich unser Abiturabschluss in diesem Jahr zum 30 Mal jährt. Ja, die Zeit vergeht… Steht eigentlich der Marterpfahl von unserem Fastnachtsstreich noch?

Markus fragt, wie es uns allen geht und freut sich, wenn wir uns dieses Jahr beim Ehemaligentreffen der Heimschule wiedersehen. Sofern es denn stattfindet.

Markus mag seit neustem lieber Thüringer als eine gute lange Rote vom Münsterplatz in Freiburg. 🙂

In diesem Sinne, Markus, vielleicht bis bald an alter vorzeitlicher Wirkungsstätte.

Sommerlich sonnige Grüße
Boris

P.S.: Unsere „Entlassung“ aus der Heimschule wurde am Samstag nach den Pfingstferien (13 Juni 1992) gefeiert.

Heimschule verabschiedet Abiturienten...
Critatives Engagement gefordert

ETTENHEIM. In einer würdigen Abschlußfeier wurden vergangene Woche 24 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums und 17 Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums der Heimschule St. Landolin mit dem Reifezeugnis von der Schule verabschiedet. Musikalisch wurde die Feier von Schülern des Musik-Grundkurses der 13. Klasse unter der Leitung von Musiklehrerin Susanne Latzel mit einem Jazz-Choral, dem Blues „Melancholy“, dem Folksong „Scarborough Fair“ und „The Entertainer“ umrahmt, wofür sie anerkennenden Beifall ernteten.
In seiner Ansprache betonte Schulleiter Scherer, daß die Schule bemüht war, den Schülern neben der Wissensvermittlung auch das geistige und moralische Rüstzeug zu vermitteln, das für ein aktives und hilfsbereites Mitwirken in der menschlichen Gemeinschaft erforderlich sei…
Bürgermeister Ruthard Hirschner forderte bei der Verleihung der von ihm persönlich gestiftten Preis an den jeweils besten Schüler der beiden Schulzweige der Heimschule St. Landolin, die Abiturienten auf, mit Tatkraft und Optimismus in das neue Europa zu gehen,…
In einem bunten zweiten Teil verabschiedeten sich die Abiturienten mit launischen Liedern, Worten und Geschenken in zwangloser Form von ihren Lehrern. Auch den beiden Schulsekretärinnen Barbara Baumann und Ursula Hampl überreichten die Abiturienten mit freundlichen Dankesworten einen Blumenstrauß…

P.S.S.: Michael wird Heute ein 1/2 Jahrhundert alt. Glückwunsch! Natürlich auch die besten Wünsche an alle, die es ihm dieses Jahr gleich getan haben oder es noch tun werden. Das werden wohl einige sein. 😉

Boris

Besser bekannt als Bobele, BoJä oder Doris Fäger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.